Donnerstag, 8. Januar 2015

Nova & Quinton: No Regrets (Rezension)

Nova & Quinton: No Regrets
Autor: Jessica Sorensen
Seitenzahl: 385
Genre: Roman (Young adult)
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 8,99
Erscheinungsdatum: 08.12.2014

Klappentext 
Endlich wendet sich Novas Leben zum Guten: Sie spielt Drums in einer neuen Band und hat gute Freunde gefunden. Ihr tägliches Highlight sind ihre Telefonate mit Quinton. Sie wünschte, sie könnte bei ihm sein. Doch sie weiß, er braucht Zeit. Als dunkle Wolken aufziehen, braucht Nova Quinton mehr denn je – ist er stark genug, ihr beizustehen?


Aufmachung des Buches
Das Cover ähnelt den anderen Büchern sehr. Wie immer ist im Hintergrund ein Paar zu erkennen. Nur in der Mitte ist ein glänzender hellblauer Fleck der den Titel zeigt. Ich finde dies und alle anderen Cover  passen sehr gut zum Inhalt und wirken auf den Leser sehr harmonisch.

Inhalt
Quinton ist im Entzug weit weg von Nova während sie weiter ihr Studium vorantreibt, endlich in einer Band Drummerin ist und mit Lea und Tristan zusammen in einer WG wohnt. Nova gibt Quinton Zeit für sich, drängt sich nicht auf und lässt ihm Freiraum, aber es vergeht kein Tag an dem sie nicht an ihn denkt, bis zu dem Tag an denen sie all ihren Mut zusammen fasst und sich bei ihm meldet. Von da an verändert sich ihr Leben. Und von Zeit zu Zeit reichen die Telefonate ihr nicht aus und sie will ihm endlich wieder in die Augen sehen können...

Meine Meinung
Nova war mal wieder eine wunderbare Person. Sie ist so stark und versucht, sich nicht nur um sich selbst zu kümmern, sondern sie will auch immer das Beste für alle anderen.
Quinton hat einen guten Weg eingeschlagen. Er ist von den Drogen losgekommen und ist dabei, sich wieder ein Leben aufzubauen und seine Vergangenheit los zu lassen.


Quinton ist mir in No Regrets zum ersten Mal so richtig sympathisch, was wohl insbesondere dem ausbleibenden Drogenkonsum zuzuschreiben ist. Wir erleben ihn so, wie er tatsächlich ist. 

"Aber bei allem Richtigen und Falschen gibt es immer eines, das mir Hoffnung macht, und das ist Nova. Sie ist es, die mich aufrecht hält."

Mit No Regrets hat Jessica Sorensen für mich einen nahezu perfekten Abschluss dieser Reihe um Nova & Quinton geschaffen.  Ich bin mittlerweile ein großer Fan von ihren Büchern sowie ihrem Schreibstil und ihre Charakteren und ich freue mich wenn, wieder was neues von der Autorin erscheint. Und ich hoffe sie überrascht uns wieder mit so tollen Charakteren, die zwar Probleme zu bewältigen haben, aber auch versuchen zu überleben

Fazit
„Nova & Quinton -No regrets“ war wie immer ein auf und ab der Gefühle. Ich liebe diese wundervolle Reihe über alles und will sie euch unbedingt ans Herz legen. Wie die vorherigen Bücher finde ich wieder, dass dieses Buch komplett gelungen und ein toller Abschluss für diese Reihe ist. Definitiv einer meiner Lieblingsbücher im Jahre 2014!

Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen