Donnerstag, 5. Februar 2015

Selection Storys: Liebe oder Pflicht (Rezension)

Selection Storys: Liebe oder Pflicht
Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 272
Genre: Roman
Verlag: FISCHER Verlag
Preis: 7,99
Erscheinungsdatum: 22.09.2014

Klappentext 
Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter. 
Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen?
Spannende Hintergrund-Informationen für alle, die wissen wollen, wie es in Prinz Maxon und Aspen wirklich aussieht …

Aufmachung des Buches
Das Cover passt sich gut an die anderen Bücher an. Wieder ist die Hauptprotagonistin America zu sehen. Die Farben sind in kalten Blautönen gehalten.  

Inhalt
In diesem Buch finden sich zwei kurze Geschichten, die Selection Storys, die einige Ereignisse der ersten beiden Selection-Bände aus der Sicht von Prinz Maxon und Aspen wieder geben. Außerdem noch ein schönes Interview mit Kiera Cass über ihre Arbeit an der Selection-Reihe und außerdem noch eine Übersicht aller erwählten Mädchen und die ausführlichen Stammbäume von America, Aspen und Maxon.

 Im ersten ,,Kapitel'' wird die Ankunft der ,,Auserwählten'' Frauen aus Maxons Sicht beschrieben.Natürlich ist auch gleich America dabei. 
 Im zweiten Kapitel geht es um eine Geschichte von Aspen und wie er die Dinge als Wache sieht.Aspen glaubt noch fest daran, dass America ihn liebt, so wie er sie liebt.Dass sie sich immer heimlich treffen, ist ein weiterer Grund zu dieser Annahme.

Meine Meinung
Der Schreibstil beider Geschichten ist wieder gewohnt lässig und locker und lässt sich absolut flüssig und schnell weg lesen. Auch wenn die Geschehnisse bereits bekannt sind, so macht es dennoch Spaß zu sehen, wie Maxon bzw. Aspen die jeweilige Situation erlebt haben. Damit ermöglicht Kiera Cass ihren Lesern einen wunderbaren Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden männlichen Charakteren.

Fazit
Das Buch ist eine schöner Zusatzband für die Reihe und gut nebenbei zu lesen. Alle Fans der Selection-Reihe kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten, egal ob Team Maxon oder Team Aspen. Eine schöne Auflockerung zwischen der langen Wartezeit der Hauptbände.

Vielen Dank an den FISCHER Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen