Dienstag, 17. März 2015

Verführt: Lila & Ethan (Rezension)

Verführt: Lila & Ethan 
Autor: Jessica Sorensen
Seitenzahl: 384
Genre: Roman (Young adult)
Verlag: Heyne
Preis: 8,99
Erscheinungsdatum: 14.07.2014

Klappentext 
Nur ein Bad Boy oder die große Liebe?
Lila Summers ist eine makellose Schönheit mit einem strahlenden Lächeln. Aber tief in ihrem Inneren verbirgt sie ein dunkles Geheimnis, das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will. Ethan hat vor langer Zeit schon beschlossen, dass Lila und er nur Freunde sind. Mit seinem tätowierten Bad-Boy-Image hätte er ohnehin keine Chance bei ihr, auch wenn die beiden eine tiefe emotionale Verbindung haben. Doch als Lila plötzlich in Gefahr ist, geraten alle guten Vorsätze ins Wanken ..


Aufmachung des Buches
Auf dem Cover sind vermutlich Lila und Ethan in einer romantischen Position zu sehen. Passt mal wieder perfekt zum Inhalt.

Das Buch
»Ich fluche leise vor mich hin. Zum Glück ist mein Handy noch in der Seitentasche meines Kleids, und ich drücke Ethans Nummer. Er meldet sich nach dem dritten Klingeln und hört sich amüsiert an. ›Ah, hallo, hübsche Lila. Was hast du diesmal angestellt?‹ Ich ignoriere das Kribbeln, das seine Stimme verlässlich in mir auslöst. Nach ungefähr einem Jahr bin ich ziemlich gut darin, die Gefühle weit von mir zu weisen, die er in mir weckt, was aus mehreren Gründen gut so ist. Nicht nur leben wir in zwei unterschiedlichen Welten: Ich mag schöne Dinge, und Ethan ist kein bisschen materialistisch. Er nennt mich oft verwöhnt, und ich nenne ihn einen Spinner, weil ich die meisten der Sachen, die er macht, nicht begreife, wie zum Beispiel, warum er sich keine netteren Klamotten kauft, wenn er doch das Geld hat. Er ist so sexy, und würde er Jeans ohne Löcher, neue Schuhe und neue Shirts tragen, sähe er so viel besser aus.«

Meine Meinung
Es ist der 3 Teil der „Ella und Micha“ Reihe, kann aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden, Ich kann aber versichern mit Kenntnis der beiden Vorgänger macht das Buch viel mehr Spaß.
Lila wurde gedrillt um perfekt zu sein. Allerdings ohne, dass sie es wirklich möchte. Und genau deshalb sucht sie mit 20 die Flucht in Drogen, Alkohol und Sexgeschichten mit ihr vollkommen fremden Männern. Immer wieder für sie da ist Ethan. Er steht Lila bei, rettet sie wenn es mal wieder ganz hart kommt. 
Doch auch Ethan hat seine ganz persönliche, erschreckende Geschichte. Seine Vergangenheit holt ihn bis heute leider immer wieder ein.  
Beide leben in einer Welt, indem nur ihre Sucht ein Rolle spielt und sie vollkommen befriedigt. Im Laufe des Romans kommen die beiden sich immer näher und es entsteht eine knisternde Atmosphäre zwischen Lila und Ethan. 

"Ich muss Lila jetzt sehen und ihr sagen, was ich empfinde. Ich will nicht noch einmal meine Chane verpassen."

Der Schreibstil der Autorin war mir bereits bekannt. Ich mag ihn sehr, er ist flüssig und gefühlvoll. Ich konnte mich gut in die Personen hineinversetzen, alles ist zu verstehen und nachvollziehbar.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Lila und Ethan. Man lernt so beide wirklich gut kennen und hat einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.
Die Handlung an sich ist sehr realistisch. Ein Thema hier sind Drogen und der Alkohol, zu denen sich Lila immer wieder hingezogen fühlt.

Fazit
Alles in einem mal wieder ein gelungener Roman der Autorin. Der wiedermal miese Cliffhänger lässt auf einen weiteren Band hoffen, der im Moment jedoch leider nur in Englisch zu erhalten ist. 


Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen