Freitag, 3. April 2015

Looking for Hope (Rezension)

Looking for Hope
Autor: Colleen Hoover
Seitenzahl: 416
Genre: Roman (Young adult)
Verlag: dtv
Preis: 9,95
Erscheinungsdatum: 01.04.2015

Klappentext 
Auf die Vergangenheit zurückzublicken, das hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester Les erfolgreich vermieden und stattdessen kräftig an seinem Image als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt. Denn Sky erinnert Dean an Hope, seine verschwundene Kindheitsfreundin, nach der er seit Jahren vergeblich sucht. In Skys Gegenwart brechen Gefühle auf, die Dean längst verloren glaubte – doch immer mehr wird klar: Um in die Zukunft blicken zu können, muss Dean sich den Geistern seiner Vergangenheit ebenso stellen wie Sky ...

Aufmachung des Buches
Ich muss leider sagen, dass mir das Cover irgendwie nicht so gefällt. Der Hauptprotagonist Dean ist dort zu sehen. Ich finde allgemein, dass es nicht zu dem vorherigen Buch harmoniert. 

Meine Meinung
Das Buch hat mich gleich zu Anfang in seinen Bann gezogen. Ich war direkt wieder in der Geschichte drin und gespannt darauf Deans Sicht zu erfahren.
Obwohl man eigentlich schon weiß, was passiert, fiebert man doch irgendwie mit Dean mit. Es ist so spannend endlich seine Gefühle und Gedanken lesen zu können. Außerdem bekommt man sehr viele Hintergrundinformationen aus der Zeit, bevor er Sky kennengelernt hat. Dadurch setzen sich immer mehr Bausteine zusammen und man begreift immer besser, warum er wann wie gehandelt hat. Holder ist ein sehr tiefgründiger junger Mann, der sich mit vielen traurigen Erinnerungen herumschlagen muss und gerade die Briefe die er an seine verstorbene Zwillingsschwester schreibt, sind sehr mitreißend und gefühlsvoll.  
Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive und in einigen Kapiteln in Briefform. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr emotional und bewegend. Flüssig und ohne Längen führt uns Colleen Hoover wieder durch Sky und Deans Leben.  Der Schluss war mir etwas zu schnell abgehandelt, das hätte gerne länger ausfallen können. Aber alles in einem war es mal wieder ein gelungenes Buch von Miss Hoover. Ihr Schreibstil überzeugt mich einfach immer wieder! Ich hoffe auf weitere Übersetzungen ihrer Bücher ins deutsche. 
Fazit
Eine ganz schöne Ergänzung zu dem Buch "Hope Forever" für zwischendurch. Auch wenn die Geschichte schon bekannt war, hat mir die Geschichte aus Deans Sicht auch sehr gut gefallen.

Vielen Dank an den dtv Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen