Donnerstag, 23. Juli 2015

After Love (Rezension)

AFTER Love
Autor: Anna Todd
Seitenanzahl: 944
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 15.06.2015

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? 
Das Cover sieht natürlich aus wie die anderen Bücher und passt sich perfekt an! Ich liebe diese Aufmachung!

Nachdem sich am Ende von Band zwei die Beziehung von Tessa und Hardin wieder stabilisiert hat , ist das nächste Problem der beiden nicht weit.  Eine Begegnung mit Tessas Vater steht an und erneut wir die Beziehung von Tessa und Hardin auf die Probe gestellt.
After love‘ ist für mich bisher mein Favorit der Reihe. Er wirkt echter und entwickelt die Geschichte weiter. Wir begegnen in diesem Teil einer Tessa, die nicht nur von ihren eigenen Wünschen träumt, sondern auch aktiv nach diesen Träumen greift. Das macht sie ein ganzes Stück selbstbewusster und lässt sie in ungerechten Situationen gegenüber ihrer Umgebung und den Menschen, die sie liebt, aufbegehren. Sie ist nicht einfach mehr nur das Mädchen, das alles schluckt und hinnimmt.
Allgemein haben beide Hauptcharaktere eine wirklich tolle Entwicklung durchgemacht, die mich sehr erfreut hat. Die beiden handeln nicht mehr einfach ohne nachzudenken. Sie handeln beide erwachsener, wirken reifer und beginnen miteinander zu reden, statt sich immer nur zu streiten und dann wieder zu versöhnen. Diese Entwicklung hat mir unglaublich gut gefallen, denn es macht die Protagonisten ein kleines Stück weit authentischer und die Geschichte etwas weniger zermürbend. 
Wer die ersten beiden Bücher noch nicht kennen sollte, könnte hier einen schwereren Start erleben. Schließlich wird hier viel auf bereits erzählte Handlungen aufgebaut. Auch das Wiedersehen mit verschiedenen bekannten Charakteren ist einfacher zu verstehen, wenn Vorkenntnisse vorhanden sind. Aber auch mit dem Wissen wird in diesem Buch der Leser eine große Überraschung erleben. Eine Person zeigt endlich ihr wahres Gesicht, was nicht nur Tessa bis ins Mark erschüttert.

"Das Problem mit Hardin ist: In seinen guten Momenten ist er so gut, so lieb und ehrlich, dass ich ihn einfach nur liebe. Dafür ist er in seinen schlechten Momenten der schlimmste Mensch, dem ich begegnet bin."

Auch dieses Buch ist wieder aus der Ich-Perspektive erzählt und Tessa und Hardin wechseln sich ab, ihre Sicht der Ereignisse zu erzählen. Insgesamt ist der Schreibstil von Anna Todd wieder sehr angenehm und lässt die vielen Seiten nur so dahin fliegen. Einmal angefangen fällt es schwer, das Buch zu unterbrechen, vorallem deshalb, weil Tessa und Hardin hier ganz neue Hürden überwinden müssen. 

Die Autorin hat sich wieder einige Überraschungen einfallen lassen, um die Leser am Ball zu halten. Sie dreht kräftig an der Spannungsschraube. Was ihr sehr gut gelingt. Ich warte total gespannt auf den 4. Band und die Auflösung von einigen Geheimnissen, da wird natürlich wieder mit einem riesigen Cliffhanger allein gelassen werden sind.

AFTER Love hat mich wirklich am meisten überzeugt. In dem Teil war alles zu finden was man in den anderen Teile verzweifelt gesucht hat. Eine tolle Fortsetzung einer tollen Reihe! 





Die Reihe




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen