Donnerstag, 13. August 2015

Weil wir uns lieben (Rezension)

Weil wir uns lieben 
Autor: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 384 Seiten
Genre: Roman
Verlag: dtv
Preis: 9,95
Erscheinungsdatum: 24.07.2015

Diese Story macht einfach glücklich
Ein Auf und Ab der Gefühle? Das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .

Interesse geweckt? (KLICK) ♥
Das Cover ist wie immer wunderschön. Es ähnelt natürlich den beiden anderen Covern. Besonders schön finde ich die Farbwahl, da die Farbe Lila entsteht wenn man die vorherigen Farben des 1. Bandes (Pink) und des 2. Bandes (Blau) miteinander mischt.

Die leidenschaftliche Liebesgeschichte von Will & Layken geht hier in dem letzten Band zu Ende. Ich hab mich so gefreut als endlich der letzte Teil rauskam und hatte sehr hohe Erwartungen. Die auch voll und ganz erfüllt worden sind.

Es wechselt immer wieder zwischen der Hochzeitsnacht von Will und Layken und Rückblenden, in denen Will von bestimmten Ereignissen aus der Vergangenheit erzählt. Dabei geht er chronologisch vor. Ich finde ich es schade, dass man nun zwar, wenn auch in kurzer Fassung, Wills Sicht aus dem ersten Teil kennt und auch die aus dem zweiten, aber nicht Laykens Sicht aus dem zweiten Teil. Es hätte für mich damit weitergehen können, dass Will Layken bittet ihm zu erzählen, wie sie es empfunden hat und so weiter. Auch wenn ich mir etwas anderes erhofft hatte, nämlich, dass es einfach mit ihrer Geschichte weitergehen würde, war es wieder schön in das Leben der Beiden einzutauchen.

Layken ist mir nach wie vor sympathisch. Sie hat sich auf jeden Fall entwickelt und vor allem gegen Ende ist man irgendwie auch stolz auf sie. Mit Kel und Caulder haben Will und sie es ja nicht immer leicht, aber, auch wenn das Thema in diesem Teil weniger behandelt wird, sie macht sich einfach gut.

Genau so sieht es mit Will aus. Auch er ist mir einfach unglaublich sympathisch und trotzdem rege ich mich nach wie vor über ihn auf. Wenn wir ehrlich sind: die beiden sind ein Fall für sich. Liebenswert, aber eben auch noch die Gleichen.

"In diesen Momenten, in denen es nur sie und mich gibt, spüre ich ganz deutlich, wie sehr sie mich liebt."

Der Schreibstil ist toll, Colleen Hoover weiß, wie man eine Liebesgeschichte romantisch und gefühlvoll macht, ohne es kitschig aussehen zu lassen. Allgemein kommt super gut durch die Seiten. Sie schreibt so voller Emotionen, dass ich mich zu tausend Prozent in die Protagonisten hineinversetzen kann.

Ich mochte das Buch sehr, obwohl die Geschichte schon bekannt war. Man konnte einfach nochmal in die Geschichte der beiden eintauchen was mich mal wieder vollkommen überzeugen konnte.




Die Reihe


Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des dtv Verlags.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen