Mittwoch, 23. September 2015

AFTER Forever (Rezension)

AFTER Forever
Autor: Anna Todd
Seitenanzahl: 576
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 10.08.2015


Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …
Das Cover sieht natürlich aus wie die anderen Bücher und passt sich perfekt an! Ich liebe diese Aufmachung!

Es ist schwer die richtigen Worte zu finden. Schon lange war ich nicht mehr so verzaubert von einer Reihe. 

Wir beginnen im letzten Teil genau da wo wir aufgehört haben. Was allerdings auch wirklich nötig war, denn wie konnte der dritte Teil nur so mies enden...
Man war sofort wieder in der Geschichte drin und konnte mal wieder nicht aufhören zu lesen.
Tessa und Hardin lernen so viel in „After forever“. Lernen wer sie selbst sind und vor allem wer ihnen wichtig ist.
Ich habe die Beiden geliebt und gehasst. Mit ihnen geweint und gelacht. Es war der Wahnsinn, denn es fühlt sich tatsächlich so an als würde ich zwei Freunde verlieren oder mich von ihnen verabschieden. Die Entwicklung der Beiden Charaktere ist einfach unglaublich. Über 4 Bänder haben wir gelesen wie die Beiden streiten und wieder sich versöhnen und wie sie sich danach verändern. 
Insbesondere Hardin hat mich so wahnsinnig umgehauen! Von dem Jungen der er im ersten Band war, ist nicht mehr viel übrig. Hardin ist jetzt ein selbstbewusster Mann, steht für seine Fehler gerade und weiß endlich was er will und wofür es sich zu kämpfen lohnt.Auch Tessa ist im Laufe der Teile so sehr gewachsen, stark und selbstbewusste geworden, was mir so gut gefallen hat.

“Ich sah ein leeres, trauriges Mädchen, lächelnd für den traurigen Jungen, der sie aus tiefster, gebrochener, Seele liebt”

Der Schreibstil der Autorin  ist immer noch wahnsinnig fesselnd und süchtigmachend. Dieses Mal jedoch mit so viel mehr Gefühl, Emotionen und Dramatik als nur dieses ewige Hin und Her.

Nur die letzten 50 Seiten konnte mich nicht ganz zufriedenstellen. Nicht das Ende der Geschichte um Hardin und Tessa an sich, welches mit Sicherheit sehr klischeehaft ist, sondern die Art und Weise, wie es uns von der Autorin präsentiert wird. Nachdem ein ganzes Jahr der Beziehung der beiden immerhin über 2400 Seiten gefüllt haben, überfliegen wir am Ende ziemlich schnell und teilweise emotionslos knappe 20 Jahre.

Dieser Teil der Reihe war wirklich mein liebster!! Ich weiß nicht ob ich weinen oder lachen soll, dass die Reihe nun abgeschlossen ist... Ich war definitiv einer der Person, die die Bücher allesamt geliebt hat. Ich mochte einfach alles an ihnen, den Schreibstil, die Charaktere, die Geschichte! Ich kann nur einen große Lob an Anna Todd richten und hoffe auf weitere Werke von ihr!





Die Reihe



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen