Sonntag, 1. November 2015

The Wild Ones- Verlangen (Rezension)

The Wild Ones
- Verlangen-
Autor: M. Leighton
Seitenanzahl: 304
Genre: Roman (New Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 8,99
Erscheinungsdatum: 08.09.2015


Wie weit wird ein braves Mädchen für den Bad Boy gehen, den es liebt?

Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur.


Das Cover passt sich schön der Reihe an und auch an allen anderen Büchern der Autorin. Nicht unbedingt das schönste in diesem Genre, aber passend zum Inhalt. Allesamt im Bücherregal sehen dann aber doch schön aus :P Diesmal ist das Buch in Orange Tönen gehalten.

Nachdem ich den Ersten Teil der Reihe letzten Monat verschlungen habe, hatte ich mich total auf den zweiten Band gefreut. Meine Erwartungen waren hoch & Ich wurde nicht enttäuscht!

Auch die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Laney hat durch Jake, den heißen Bad Boy erst gelernt oder gemerkt, wie sie ihr Leben wirklich führen möchte.
Nach dem Tod von Jakes Vater kümmert er sich alleine um den Hof und das Haus. Seine offene und familiäre Art, lässt ihn direkt sympathisch dar stehen, man muss ihn einfach lieben. Doch seine Vergangenheit ist hart und holt ihn immer wieder ein und steht ihm im weg.  Er sagt immer geradeaus, was er denkt und ermutigt Laney das eine oder andere Mal über ihren Schatten zu springen.

Laney ist eine Pfarrerstochter die immer nett und höflich ist. Selbst als sie ihren großen Traum von Familie aufgeben muss, da sie die zwei wichtigsten Menschen enttäuscht haben, bleibt sie nett. Doch Jake versucht sie aus der Reserve zu locken und zeigt ihr das das Leben nicht nur Brav ist - sondern auch aufregend sein kann. Denn als sie bitter enttäuscht wird, ist es tatsächlich Jack, mit dem sie erst beruflich und dann auch privat zu tun hat und der ihr wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Der Schreibstil dieser Frau ist einfach der Wahnsinn. Nach nur wenigen Seiten ist man im Bann der Geschichte und kann das Buch einfach nicht weglegen. Die sexuelle Spannung ist praktisch zu spüren und die Sexszenen sind sehr heiß. Das komplette Buch macht einfach soviel Spaß zu lesen.

Die Geschichte wird wie immer aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Daher bekommt man einen guten Einblick in die Gefühlswelten der beiden, was mir immer besonders gut gefällt.

Natürlich erleben wir in diesem Roman nichts neues. Nichts was uns schockiert oder total überrascht. Aber ich persönlich brauche das auch nicht in einem Roman, wie diesem. Wenn ich einen Roman, wie „The Wild Ones“ lese, dann wünsche ich mir genau das, was die Autorin hier geschaffen hat.

Ich muss wirklich sagen, dass M. Leighton einer meiner liebsten Autoren in dem Genre geworden ist. Auch dieses Buch hat mi wieder super gefallen und war in wenigen Stunden weggelesen. Ich freue mich auf den letzten Teil dieser Reihe, der im Dezember erscheinen wird. Tolle, gefühlsvolle Bücher für zwischendurch, die in sich abgeschlossen sind.




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen