Montag, 18. April 2016

Violet- So Hot: Sisters in Love (Rezension)

Violet- So Hot: Sisters in Love
Autor: Monica Murphy
Seitenanzahl: 528
Genre: Roman (Erotik)
Verlag: Heyne
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 11.04.2016

Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.

Die Cover der Reihe finde ich wirklich unglaublich cool. Es ist mal eine schlichte, aber dennoch schöne Gestaltung und lässt auf eine düstere, geheimnisvolle, erotische Geschichte hoffen. Auch der "Fühleffekt" macht das Buch zu einem ganz besonderen Blickfang, den man unbedingt im Regal stehen haben muss. 

Ich konnte es kaum abwarten, dieses Buch endlich zu lesen, lange habe ich darauf hingefiebert, dass es endlich erscheint und ich es in den Händen halten kann. Seit ich die „Together Forever“ Reihe der Autorin gelesen habe, war ich einfach nur hin und weg von dem Schreibstil von Monica Murphy. Das erste Buch ihrer neuen Reihe konnte mich auch vollends überzeugen!

In der Geschichte geht es um Violet, die mittlere Tochter der insgesamt drei Schwestern. Nach der langjährigen Beziehung mit Zachary, will sie nun endlich gefragt werden, ob sie ihn heiraten will. Doch leider kommt alles anders, da er nach London versetzt wird. In dieser schwierigen Zeit drängt sich immer wieder Ryder in Violets leben, der auch gerne den Posten in London möchte. So schmiedet er einen Plan mit Pilar, die wiederum auf Violet Posten scharf ist. Nach und nach entwickelt sich langsam eine spannende Intrige, beide lassen sich auf ein gefährliches Spiel ein, doch keiner von beiden hat damit gerechte, dass Gefühle die nicht kalt bleiben. 

Violet mochte ich als Charakter unglaublich gerne. Sie ist eine so starke, intelligente Frau und lässt sich von nichts und niemanden unterkriegen.

Auch Ryder war ein toller Protagonist, er hat schnell seine harte Seite abgelegt und auch mich zum dahinschmelzen gebracht. Ich glaube es gibt nur wenige Frauen, die er mit seiner heißen Art nicht um den Finger wickeln kann. 

Pilar dagegen konnte man wirklich nur hassen. Ihr ständiges plötzliches Auftreten hat mich beim lesen ganz verrückt gemacht. Sie ist der typische Charakter, den man gerne an die Wand hämmern würde.

Die Spannung und Handlung hat mich direkt beim ersten Treffen zwischen Ryder und Violet ins Buch gezogen. Es hat so geknistert zwischen den beiden. Auch die Entwicklung zwischen den beiden im Laufe des Buches gefiel mir super. Immer mehr merkte man, dass die beiden einfach zusammen gehören. Das Ende rahmte dieses Buch perfekt ab!

"Violet ist weg. Sie hat mein Leben genauso schnell verlassen, wie sie es betreten hatte. Und wegen ihr bin ich für immer verändert."

Der Schreibstil war wie gewohnt von der Autorin, einfach nur toll. Nach nur wenigen Seiten ist man in den Bann der Geschichte gezogen und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Demnach hatte ich das Buch in nur wenigen Stunden weggelesen. 
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Violet und Ryder erzählt, was mir persönlich immer gut gefällt, da man dort die Gefühle und Gedanken beider Protagonisten gut verstehen und nachvollziehen kann.

Mit „ Violet - So hot: Sisters in Love hat Monica Murphy mal wieder ein tollen Reihenauftakt hingelegt. Diese Autorin ist einfach wundervoll und ich bin so froh, dass nach der „Together Forever“ Reihe, nun eine weitere Reihe der Autorin übersetzt und veröffentlicht wird. Ich kann es kaum erwarten den Zweiten Teil in den Händen zu halten und ihn direkt zu verschlingen.



Band 2                        Band 3
(09.05.2016)               (13.06.2016)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.


http://www.randomhouse.de/heyne/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen