Montag, 9. Mai 2016

Bitter & Sweet - Mystische Mächte (Rezension)

Bitter & Sweet - Mystische Mächte
Autor: Linea Harris
Seitenanzahl: 384 Seiten
Genre: Roman (Fantasy)
Verlag: ivi
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 01.04.2016

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft sind, sondern sich auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...


Das Cover ist wirklich ein typisches ivi Verlag Cover, welches den Büchern von Jennifer Estep sehr ähnlich ist. Was mich persönlich überhaupt nicht stört, da es so wunder, wunderschön ist. Es passt super gut zu der mystischen Geschichte und verrät nicht zu viel vom Inhalt. 
Neben dem wundervollen Cover wurde ich auch von der spannenden Beschreibung sehr neugierig und habe mich auf dieses Buch und die Geschichte unglaublich gefreut. Meine Erwartungen waren daher hoch und ich kann sagen, dass sie übertroffen worden sind.

In der Geschichte geht es um Jillian, die erst an ihrem 17. Geburtstag  erfährt, dass sie eine Hexe ist. Nun kommt sie in ein Internat. Jedoch in kein normales, sondern in die Winterfold Akademie auf welcher nur Hexen, Vampire und Werwölfe unterrichtet werden.
Überraschenderweise lernt sie schnell Freunde kennen, die mit ihr durch dick und dünn gehen, ganz anders wie in ihrem bisherigen Leben. Doch gleich kommen auch wieder Probleme auf, denn Jillian scheint keine normale Hexe zu sein.

"Seid vom Verrat geblendet! Im Blute dunkel, der Herz ist rein.
Es wird das Kind der Hölle sein, Das das Blatt wendet."

Die Autorin hat ein Händchen für tolle und lebendige Charaktere. Jillian durchläuft während der Geschichte eine ständige Entwicklung und wird von der fast unsichtbaren Außenseiterin zur gefeierten Heldin. Dabei bleibt sie aber stets sympathisch. Ich finde es immer schön, wenn sich die Personen weiterentwickeln, das hält die Story und ihre Protagonisten interessant und authentisch. Ryan mausert sich ebenfalls, wobei ich da die Vermutung habe, dass er in den folgenden Bänden noch einige Kämpfe mit sich austragen muss. Er ist mir jedoch sehr ans Herz gewachsen. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr zugesagt.
Zusammenfassend tolle Charaktere, die man einfach lieben muss!

Der Schreibstil ist super angenehm zu lesen, da er sehr locker, leicht und jugendlich ist. Schnell war ich von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen, daher hatte ich es nur in wenigen Tagen verschlungen.

Alles in einem ein toller Roman, der einfach nur gespannt auf die Fortsetzung macht. 

„Mystische Mächte“ ist ein überaus gelungener Reihen-Auftakt mit tollen Charakteren, einer spannenden Handlung, der neugierig auf die folgenden Bände macht. Für mich eine absolute Leseempfehlung an alle die, die die Bücher von Jennifer Ester lesen und lieben.



Der 2. Teil           
  (Erscheint am 01.08.2016)  



Der 3. Teil
 (Aktuell nur als e-book erhältlich)





Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des ivi  Verlags.

http://www.piper.de/verlag/ivi




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen