Dienstag, 26. Juli 2016

Die Traumknüpfer (Rezension)

Die Traumknüpfer
Autor: Carolin Wahl
Seitenanzahl: 720
Genre: Roman (Fantasy)
Verlag: Heyne
Preis: 13,99
Erscheinungsdatum: 08.02.2016
Ein atemberaubendes Fantasy-Epos voller Magie, Liebe und Abenteuer
In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ...
Das Cover ist wirklich nur ein absoluter Hingucker! Es passt super zum Inhalt der Geschichte und lädt im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur zum träumen ein.
 
Ich muss gestehen, dass ich dieses Buch etwas vor mir hingeschoben hat, die vielen Seiten hatten mich doch etwas eingeschüchtert. Im Nachhinein kann ich nur sagen, dass dies ein Fehler war und ich dieses Buch viel viel eher hätte lesen sollen.

Wie mir schon bekannt war, beginnt die Geschichte nicht ganz leicht. Die vielen außergewöhnlichen Namen und vielfältigen Orte haben es  auch mir am Anfang nicht ganz so einfach gemacht. Das Glossar, das Personenverzeichnis und die Landkarte im Buch, haben mich allerdings tatkräftig unterstützt, mich so schnell wie möglich zu ordnen. Denn hat man sich erst einmal an all das gewöhnt, ist man schnell in den Bann der Geschichte gezogen. Im ersten Teil des Buches wird allerdings viel Hintergrundwissen vermittelt, welches allerdings für den Lauf der Geschichte sehr wichtig ist. Also nicht nach den ersten Seiten aufgeben, weil es sich etwas zieht- es wird nach und nach immer spannender. Denn sobald man einmal in die Welt der 4 Jahreszeitenlande abgetaucht ist, kommt man nicht so schnell wieder heraus.

Viele, viele Charaktere begegnen wir im Laufe der Geschichte, drei jedoch stehen im Mittelpunkt- erzählen die Geschichte. Am Anfang des Buches stehen jedoch Naviia O'Bhai und Kanaael de'Ar im Mittelpunkt. Beide schloss ich wirklich ins Herz und gerade Kanaael hat ein besonderes Schicksal, welches den Leser nicht kalt lässt. Da wir aus der 3. Person lesen, konnten wir gut an deren Gefühlswelt teilnehmen. Ein Auf und Ab der Gefühle bleibt bei dieser Geschichte nicht aus.

Das Buch weist wirklich etliche Action und Spannung auf. Neben einer sehr interessanten Geschichte über Träume und Krieg, lernen wir viele verschiedene Menschen und Facetten kennen und sie ebenso lieben oder hassen.

  Warum die Sterblichkeit wählen, wenn die Unsterblichkeit vor uns liegt? Deine Träume sind meine Wirklichkeit. Du wirst mich darin einschließen, damit ich bei dir sein kann. Solange dein Schlaf andauert, werde ich über dich wachen, deinen Körper schützen und  deine Seele behüten.“

Der Schreibstil von Carolin Wahl war überraschenderweise wirklich toll. Die Orte werden schön und ausführlich beschrieben, die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Gerade die Gedanken- und Handlungsstränge sind schön ausführlich beschrieben. Es gibt immer wieder einen Perspektivenwechsel zwischen den Charakteren in der 3. Person. Daher konnte man der Geschichte gut folgen.

Ich war in dem Gebiet relativ neu, bin aber umso mehr darüber erfreut, dass es mir gefallen hat, in die Fantasywelt einzutauchen. Gerade die tollen Charaktere und die erschaffene Welt konnten mich einfach nur überzeugen.






Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.


http://www.randomhouse.de/heyne/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen