Samstag, 16. Juli 2016

Lily: So Sexy- Sisters in Love (Rezension)

Lily: So Sexy- Sisters in Love
Autor: Monica Murphy
Seitenanzahl: 400
Genre: Roman (Erotik)
Verlag: Heyne
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 13.06.2016

Ich bin einfach davongelaufen. Dieses Mal weit weg, so dass mich auch meine jüngeren Schwestern Violet und Rose nicht einholen können. Auf Hawaii kennt niemand die Chaotin Lily Fowler. Und ich genieße jede Minute. Nun sind alle böse auf mich, und ich weiß nicht, an wen ich mich noch wenden kann … außer Max.
Die Cover der Reihe finde ich wirklich unglaublich cool. Es ist mal eine schlichte, aber dennoch schöne Gestaltung und lässt auf eine düstere, geheimnisvolle, erotische Geschichte hoffen. Auch der "Fühleffekt" macht das Buch zu einem ganz besonderen Blickfang, den man unbedingt im Regal stehen haben muss. 
Nachdem ich zuvor schon die beiden anderen Teil der Trilogie gelesen und geliebt habe, freute ich mich umso mehr auf das Finale der Reihe. Denn auch für Lily ist es nun Zeit, ein wahres Happy End zu bekommen.

Im letzten Band der Trilogie geht es um Lily, die älteste Schwester.
Sie hat einen schlimmen Ruf, die Presse ist ständig hinter ihr her um neue Schlagzeilen zu bekommen. Doch jetzt hat Lily eine erschreckende Entdeckung gemacht, die sie noch keinem anvertrauen kann, nicht mal ihren Schwestern. Deswegen verschwindet sie spontan auf die Insel „Maui“ um dort erst einmal eine Auszeit zu nehmen. Doch da hat sie nicht mit ihrem persönlichen Detektiv Max gerechnet, der den Auftrag hat, Lily’s Laptop zu stehlen. Doch dann ändern sich die Gegebenheiten und die beiden kommen sich näher. Doch kann die Beziehung den ganzen Intrigen standhalten? 

Die beiden Hauptprotagnisten konnten mich wieder wirklich überzeugen. Lily möchte einfach nicht mehr im Mittelpunkt stehen. Ausartende Partynächte, Nacktfotos usw. verstärken ihr Image nicht gerade positiv. Trotz alledem steht sie über ihre Geschichten und ist eine super taffe und selbstbewusste Frau, die ganz genau weiß was sie will und was nicht. Bis plötzlich Max in ihr Leben kommt und ihr die Kontrolle aus den Händen reißt.

Max ist anfangs etwas schüchtern, ich mochte ihn jedoch sofort. Seine witzigen und anzüglichen Gedanken, haben mich oft zum Lachen gebracht. Doch sobald er auf Lily trifft wird seine Unsicherheit immer größer. Doch Lily schleicht sich immer mehr in sein Leben und er kann nichts dagegen tun. Eine wahre harte Schale mit einem doch weichen Kern.

„»Hast du noch mehr Tattoos? «, frage ich mit hochgezogener Braue. Sie lächelt geheimnisvoll. » Such selbst, ob du noch mehr findest. « Das bedeutet, es gibt definitiv mehr. Und ich kann es kaum erwarten, sie aufzuspüren.“

Die beiden zusammen waren wirklich toll. Schon ab dem ersten Moment in denen die beiden aufeinander getroffen sind, knistert die Luft zwischen ihnen. Doch zu viele Lügen stehen zwischen den beiden und nach nur wenigen Tagen purem Glück, trennen sich die Wege zwischen ihnen, doch werden sie wieder zueinander finden?

Der Schreibstil, war wie gewohnt aus den vorherigen teilen, locker und leicht geschrieben. Man kommt super durch das Buch durch, und ist regelrechtlich geschockt nach nur weniger Zeit am Ende des Buches angekommen zu sein. Das Buch wird wieder abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, Lily und Max, geschrieben. Dadurch lernen wir beide sehr gut kennen und können ihre Handlungsstränge und ihre Gedanken gut nachvollziehen.

  Ein wirklich gelungenes Finale der Reihe. Doch an den zweiten Teil kommt dieses Buch leider nicht ran. Damit möchte ich nicht sagen, dass der Teil schwächer war, doch die Charaktere Violet und Ryder habe ich einfach vergöttert. Insgesamt aber eine wirklich tolle Reihe dreier Schwestern, mit tollen Charakteren und die richtige Mischung aus Spannung und Erotik.



Die Reihe



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen