Montag, 8. August 2016

The Club- Love (Rezension)

The Club - Love
Autor: Lauren Rowe
Seitenanzahl: 368 Seiten
Genre: Erotik 
Verlag: Piper
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 01.08.2016
Sarah und Jonas müssen zusammenhalten, wenn sie den Club besiegen wollen! 
Sarah hat nur knapp überlebt. Nachdem ihre Wunden verheilt sind, beschließt sie zusammen mit Jonas, den Club endgültig zu Fall zu bringen. Nichts darf jemals wieder zwischen ihnen stehen. Deshalb folgen sie der Spur nach Las Vegas, wo ein riskantes Spiel beginnt, bei dem Sarah und Jonas einander vollkommen vertrauen müssen, wenn sie das kriminelle Netzwerk ein für alle Mal zerschlagen wollen. Doch dann stellt sich heraus, dass die Machenschaften des Clubs noch viel tiefer reichen, als sie je ahnen konnten ...
Die Aufmachung der kompletten Reihe gefällt mir wirklich richtig gut! Sie verraten nichts von dem Inhalt und lassen nur auf eine düstere, erotische Geschichte tippen. Die jeweils andere Neonschrift auf dem sonst schwarz-weißen Cover macht diese Reihe zu eine, richtigen, besonderen Hingucker!


Wieder wurden wir mit einem großen Fragezeichen am Ende des 2. Bandes allein gelassen, sodass man einfach direkt wissen musste wie es mit Sarah und Jonas weitergeht. Daher habe ich dieses Buch direkt verschlungen, nachdem ich es in der Hand gehalten habe.

Das Buch beginnt ohne Rückblenden genau dort, wo der erste Band geendet hat. Da dies noch nicht so lange bei mir her war, geling mir der Einstieg sehr gut.  Doch gerade am Anfang lernt man viel über den Protagonist Jonas kennen, denn viele kleine Kapitel sind ein Rückblick in Jonas Vergangenheit und damit lernen wir endlich, endlich, endlich auch Jonas näher kennen.

Die Geschichte ist, im Gegensatz zu den Teilen davor, extrem rasant und spannend. Viele Ereignisse stoßen aufeinander und werden am Schluss allesamt aufgeklärt. Ich mochte dieses Handlung wirklich sehr, nicht wie bei anderen Büchern aus dem Genre in denen wirklich nichts weiter, außer dass Sex im Vordergrund steht. Hier hatten wir Krimi-Ähnliche Situationen, die  mir großes Lesevergnügen schenkten.

Die Charaktere sind uns natürlich schon bekannt, haben sich nach meiner Meinung jedoch mittlerweile stark verändert. Sarah ist immer noch die selbstbewusste Frau, gibt allerdings jetzt Ängste zu, was mir persönlich viel besser gefällt, früher wirkte sie dadurch eher Naiv. 

Die Entwicklung von Jonas ist einfach unbeschreiblich. In diesem Teil lernt man viel über seine Vergangenheit kennen und lernt ihn wirklich mit all seinen Fehlern lieben. Er macht wirklich alles für Sarah, redet mit ihr über seine Vergangenheit und kann ihr endlich die Liebe geben, die sie verdient hat, dadurch gibt es wirklich mehrere romantische Stellen, die mich berührt haben. 

Der Schreibstil ist wie gewohnt aus den vorherigen Bänden, leicht und locker. Die Autorin erschafft in „The Club- Love“ wieder einen spannende, erotische Geschichte mit vielen liebevollen Momenten. Wie oben schon erwähnt, wird die Geschichte wieder abwechselnd von Sarah und Jonas erzählt, Jonas Kapitel sin gerade am Anfang aus seiner Vergangenheit, im Laufe des Buches erzählt er jedoch die normale Geschichte mit. Durch die „Krimi“ ähnlichen Momente erschafft die Autorin einen tollen Spannungsbogen, sodass dieses Buch voller schnellen Ereignissen geprägt ist und das Buch nicht aus der Hand gelegt werden kann.
Ein toller dritter Teil, der mir richtig Lust auf den 4. macht. Ich mag die Reihe und die Autorin wirklich sehr gerne und kann sie jeden ans Herz legen, der auf Bücher mit erotischen Passagen steht.
 Leider müssen wir dieses mal bis zum 01.12.16 warten und uns die Zeit mit anderen tollen Büchern überbrücken.




Die Reihe
The Club - Flirt
The Club- Match
The Club - Love
The Club- Joy (Erscheint am 01.12.2016 )






Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Piper Verlags.


http://www.piper.de/


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen