Mittwoch, 30. November 2016

All The Pretty Lies- Erkenne mich (Rezension)

All the Pretty Lies- Erkenne Mich
Autor: M. Leighton
Seitenanzahl: 352
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 14.11.2016

Liebe!
Und bereue nichts. 
Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?

Auch die Cover dieser neuen Reihe von M.Leighton sind wieder sehr gelungen und lassen auch noch an die alten Reihen der Autorin erinnern. Ich finde einfach toll, dass wenn man dieses Cover sieht man ganz genau weiß, dass es von dieser Autorin ist, soweit man auch ihre vorherigen Bücher gelesen hat. Der Stil ist ein schöner  Wiedererkennungswert von M. Leighton und die perfekte Gestaltung für ein gutes Young Adult Buch.


Da ich schon  die anderen beiden Reihen der Autorin gelesen und geliebt habe, war mir klar, dass auch dieses Buch mir gefallen wird. Meine Erwartungen waren hoch – wurden jedoch voll erfüllt.

In der ersten Geschichte der Reihe geht es um die Charaktere Hemi und Sloane. Die 21-Jährige Sloane ist sehr behütet aufgewachsen, doch will nun endlich frei und erwachsen sein und lässt sich tätowieren. In dem Studio trifft Sloane das erste Mal auf den Tätowierer Hemi. Er gefällt ihr von Anfang an und sie freut sich sehr, dass ihr Tattoo mehrere Sitzungen in Anspruch nehmen wird und sie den attraktiven und geheimnisvollen Tätowierer so wiedersehen kann. Doch Hemi hütet ein Geheimnis, welches auch Sloanes Familie betrifft und die beiden vor eine gefühlsvolle Probe stellt.

"Wenigstens ein paar Tage lang, nämlich während sie hier ist, können wir so tun, als ginge es hier nur um uns und als wäre alles andere bedeutungslos."

Der Einstieg in das Buch ist mir super leicht gefallen, ich war schnell im Bann der lockeren und leichten Liebesgeschichte und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Durch die auch teils düsteren Momente entwickelte sich eine richtig tolle Spannung. Auch das die Geschichte sich im Tattoo Studio abspielt fand ich super interessant. So etwas hatte ich bisher noch nicht gelesen und fand die Idee ziemlich gut. 

Mit den beiden Hauptcharakteren bin ich sofort warm geworden. Sie waren sehr liebevoll und detailliert gezeichnet. Während Sloane sehr gut erzogen ist und schon seit Kind auf von ihrem Vater und ihren Brüder behütet wird, ist Hemi genau das Gegenteil. Er besitzt sein eigenes Tattoo Studio und weiß genau was er will. Er ist ein typischer Bad-Boy-Charakter. Geheimnisvoll, gutaussehend, aufbrausend und tätowiert. Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen, denn im inneren hat er einen weichen Kern. Aber auch Sloane war sehr toll. Anfangs denkt man, dass sie sehr lieb und schüchtern ist, doch nach nur wenigen Seiten zeigt sie genau das Gegenteil - eine tolle Frau mit Selbstbewusstsein und Stärke.

M. Leighton hat einen sehr angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstil. Die Autorin erzählt die Geschichte jeweils in Ich - Form aus der Sicht der Protagonisten Sloane und Hemi. So konnte wir die Gefühle und die Gedanken der beiden natürlich perfekt nachvollziehen und verstehen.

Mal wieder ein tolles Buch der Autorin, welches mich total überzeugen konnte! Ich freue mich jetzt schon tierisch auf den 2. Teil der Reihe und kann es kaum abwarten mehr von M. Leighton zu lesen! Klare Empfehlung, für alle die, die Young Adult lieben.




Band 2
(Erscheint am 09.01.2017)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen