Sonntag, 12. März 2017

Mein Herz und deine Krone (Rezension)

Mein Herz und deine Krone
Autor: Heather Cocks & Jessica Morgan
Seitenanzahl: 704
Genre: New Adult
Verlag: Blanvalet Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 20.02.2017

Eigentlich wollte Rebecca Porter, genannt Bex, sich in Oxford ganz auf die Uni konzentrieren. Doch als sie in das gleiche exklusive Wohnheim wie Prinz Nicholas, zukünftiger König von England, einquartiert wird, kommt alles anders. Trotz seiner allgegenwärtigen Bodyguards und überbesorgter Freunde kommen Bex und Nicholas sich näher – und Bex wird in eine Welt geworfen, die ihr völlig fremd ist, sowohl die guten Seiten (tolle Urlaube, Dinner im Palast) als auch die schlechten (Klatschpresse, nervige Familie). Und am Abend vor der Hochzeit des Jahrhunderts muss Bex sich fragen, ob sie für ihre große Liebe Nicholas wirklich ihr ganzes Leben aufgeben kann ...
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Nur durch das Cover bin ich auf dieses wunderschöne Buch aufmerksam geworden. Es ist sehr schlicht gehalten, passt dadurch allerdings richtig gut zu einer Royals Geschichte. Die immer wiederauftauchenden kleinen Kronen sind einfach super süß und perfekt zum Thema gewählt. Ein rundum toller Blickfang im Bücherregal.

Zum Anfang muss ich direkt gestehen, dass ich unter diesem Buch eine etwas andere Geschichte erwartet hätte, vielleicht ein bisschen mehr verruchte Stellen und dachte, dass dieses Buch eher in die Young Adult Richtung geht. Tja Pech gehabt, wer sich nicht richtig informiert, muss damit leben. Viele vergleichen diese Geschichte als eine Fanficiton von Kate und William, da ich in diesem Thema jedoch nicht so drinnen bin, kann ich dazu eher nichts beitragen.

In der Geschichte geht es um Rebecca Porter und den zukünftigen König von England, Nicholas. Rebecca und ihre Zwillingsschwester Lacey sind unzertrennlich. Das ändert sich allerdings als Rebecca nach England geht, um dort ihr Auslandssemester in Oxfort zu verbringen. In England findet sie schnell Anschluss und plötzlich ist sie Teil des Freundeskreises in dem Prinz Nicholas verkehrt. Nicholas ist der zukünftige Thronfolger von England. Durch den gemeinsamen Freundeskreis ist Rebecca immer in seiner Nähe. Rebecca ist anders, als die englischen Mädchen. Sie legt es nicht darauf an, durch ihn berühmt zu werden. Das bemerkt der Prinz sehr schnell und umwirbt Rebecca.

Nicholas ist in seiner Rolle als zukünftiger König gefangen. Seine Großmutter ist die Queen und so darf er teilweise seine Entscheidungen nicht selbst treffen, sondern muss sich an die Protokolle halten. Zu seinem Vater hat er kein gutes Verhältnis. Das hängt unter anderem mit einem großen Familiengeheimnis zusammen. Nicholas hat noch einen jüngeren Bruder, Freddie. Die beiden ergänzen sich prima und haben ein tolles Verhältnis zueinander. Nachdem Nick Bex kennenlernt verändert sich seine Welt schlagartig. Doch hat ihre Liebe eine Chance? Eine Amerikanerin ist das Königshaus zu holen ist bestimmt keine gute Idee.

Die Charaktere haben mir an dem Buch am besten gefallen. Ich bewundere Bex sehr, da sie sehr mutig und stark ist. Wenn ich an ihrer Stelle wäre, dann hätte ich alles bestimmt nicht so toll gemeistert wie sie. Sie hat einen sehr schweren Start in der Königsfamilie und auch in der Presse und bleibt nach außen hin trotzdem locker. Ihre  tollen Freunde an ihrer Seite und auch Nick machen sie nur umso stärker. Auch die anderen Charaktere waren schön gezeichnet und wirkten sehr echt, ich konnte mich schnell mit ihnen identifizieren.

Der Schreibstil hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Einige Abschnitte haben sich jedoch sehr in die Länge gezogen, wodurch ich das Buch leider immer öfters zu Seite legen musste und eine Pause davon brauchte. Ein paar weniger Seiten hätten dem Buch glaube ich ganz gut getan. Die Geschichte ist unterteilt in fünf verschiedene Abschnitte vom Herbst 2007 über Sommer 2009 bis zur Gegenwart. Wir begleiten sie von ihrer ersten Begegnung bis hin zu ihrer Hochzeit. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Rebecca, dadurch lernen wir sie natürlich super gut kennen und kennen zum Schluss alle ihre Stärken und Schwächen.

Da meine Erwartungen nicht wirklich getroffen worden sind und das Buch nicht 100% meinen Geschmack getroffen hat, kann ich „Mein Herz und deine Krone leider nur 3 Sterne geben. Da die Geschichte an sich jedoch ganz süß war und die Charaktere wirklich toll waren, kann ich dieses Buch an Royals Fans trotz alledem weiterempfehlen.




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Blanvalet Verlags.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen