Sonntag, 9. April 2017

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer (Rezension)

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer
Autor: Samantha Young
Seitenanzahl: 512
Genre: Liebesroman
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 10.03.2017
Kann dein Feind zu deiner großen Liebe werden?
Bailey Hartwell heißt genauso wie der Ort, an dem sie lebt: Hartwell, Delaware. Sie stammt aus einer der ältesten Familien der Stadt und könnte sich nie vorstellen, ihre kleine Pension dort aufzugeben. Doch der gutaussehende Ex-New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr als Manager eines Luxus-Hotels das Leben schwer. Wann immer sich die beiden treffen, gibt es Streit – auch wenn die sexuelle Spannung zwischen ihnen kaum zu leugnen ist. Doch als Bailey eine schlimme Entdeckung macht, erweist sich ausgerechnet Vaughn als Fels in der Brandung. Kann es sein, dass sie sich in ihm getäuscht hat? Oder bringt die Nähe zu Vaughn ihr Herz erst recht in Gefahr?
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Auch das Cover des zweiten Buches der „Hartwell-Reihe“ kann mich wieder sehr überzeugen. Es lädt sehr zum träumen ein und passt gut zur Geschichte in Hartwell.

Die Hartwell-Reihe von Samantha Young geht mit „Every Little Thing – Mehr als nur ein Sommer“ in die 2. Runde. Schon als ich erfahren habe, dass nun Bailey ihre Geschichte bekommen wird, habe ich dem Erscheinen des Buches entgegengefiebert. 

Bailey Hartwell stammt aus einer der ältesten Familien der Stadt Hartwell und trägt nicht nur mit ihrem Nachnamen die Verbundenheit zu der Kleinstadt in sich. Sie führt mit viel Herzblut eine kleine Pension und trotz ihrer vorlauten Art mag jeder Bailey und meist beruht diese Sympathie auf Gegenseitigkeit. Einzig mit Vaughn Tremaine, dem Manager eines Luxus-Hotels an der Promenade von Hartwell, verbindet Bailey eine hitzige Hass-Liebe.

Eines Abends möchte Bailey ihren langjährigen Freund Tom überraschen. Doch es wird nur sie selbst überrascht, als sie Tom mit einer anderen erwischt und ausgerechnet Vaughn erweist sich als ihre Stütze nach der Trennung.Ob das gut gehen kann?

Schon im ersten Band mochte ich Bailey schon sehr, darum freute ich mich umso mehr auf ihre eigene Geschichte. Bailey ist eine wirklich tolle Protagonistin, mit ihrer großen Klappe, ihrem Witz, ihrer Stärke und Liebenswürdigkeit habe ich sie schnell ins Herz geschlossen. 

Auch Vaughn konnte sich ziemlich schnell in mein Herz schleichen. Gerade in den Kapiteln die aus seiner Sicht geschrieben werden, merkt man sehr wie warm sein Herz doch ist. Dazu kommt auch noch, das er unglaublich heiß ist und weiß was er will.  Aber er ist nicht nur sexy und freundlich, er hat auch eine ziemlich angeschlagene Seite, die ihn aber nur realer macht. Denn auch in seiner Vergangenheit schlummern ein paar Dämonen, die es für ihn erst zu besiegen gibt.

Auch waren wieder alte Bekannte dabei wie Jess,Cooper,Emrey und Dahlia, es war einfach toll zu lesen was in der Zwischenzeit alles bei ihnen passiert.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder sehr überzeugen. Samantha Young weiß einfach wie man tolle Geschichten schreibt und seine Charaktere authentisch und sympathisch wirken lässt. Zudem ist der Schreibstil sehr locker und leicht, man ist schnell im bann der Geschichte.

Mal wieder ein wirklich tolles Buch aus der Feder von Samantha Young. Die Geschichte konnte mich wieder so fesseln und konnte mich noch mehr von der Stadt Hartwell und ihren tollen Bewohnern überzeugen. Man kann nur auf einen weiteren Teil dieser wundervollen Reihe hoffen.






Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Ullstein Verlags.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen