Dienstag, 4. April 2017

Paper Princess: Die Versuchung (Rezension)

Paper Princess: Die Versuchung
Autor: Erin Watt
Seitenanzahl: 384
Genre: Liebesroman
Verlag: Piper
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Ich glaube zu diesem einfach wundervollen Cover brauche ich nicht viel zu sagen. Es passt super zum Inhalt und fällt mit seinen glitzernden Highlights sehr im Bücherregal auf. Auch die Innengestaltung des Buches ist super süß aufgezogen und macht wirklich Lust weiterzulesen. Schon alleine wegen des Covers musste ich das Buch einfach besitze. Auch die anderen Bänder der Reihe sind einfach nur wunderschön und sehr dezent gehalten.

Schon vor knapp einem halben Jahr ist mir dieses tolle Buch in der Verlagsvorschau aufgefallen, das Cover fiel mir direkt ins Auge und auch der Klappentext konnte mich stets überzeugen. So fieberte ich dem Erscheinungstermin entgegen. Eins kann ich euch jetzt schon verraten: Das Warten hat sich gelohnt. Die Autorin hat hier ein wundervollen Auftakt einer Trilogie erschaffen, die definitiv Suchtpotenzial hat.

Zu Beginn der Geschichte bekommen wir einen Einblick in das Leben von Ella. Sie schlägt sich nach dem Tod ihrer Mutter allein durch, hat einen Job, für den sie lügen muss und geht nebenbei zur Highschool. Sehr tief tauchen wir nicht in die Alltagsgewohnheiten von Ella ein, denn es geht direkt damit los, dass auf einmal ihr Vormund auftaucht und ihr ein besseres Leben geboten wird.

Schnell wird klar, dass Ella ein starker Charakter ist, der sich nicht so leicht einschüchtern lässt. Doch dieser anfänglich gefestigte Charakter gerät schnell ins Wanken, als sie ihre neue Familie kennen lernt. Doch nicht nur die Familie Royal macht ihr zu schaffen, sie hat noch immer mit dem Tod ihrer Mutter zu kämpfen, dies drängt sie in den Hintergrund um sich einigermaßen mit ihrem Leben zu arrangieren. Auch die Jungs der Familie spielen eine große Rolle in Ellas Leben. Leichter fällt Ella die Situation dadurch leider nicht. Nach nur kurzer Zeit fängt es an zwischen den „Geschwistern“ zu knistern. Kann sie dem attraktiven Reed widerstehen?

Reed ist der zweitälteste unter den Geschwistern der Familie Royal. Reed hat so einige Leichen im Keller, zu Beginn ganz Bad Boy, verändert er sich charakterlich und man kann mehr und mehr hinter seine Fassade schauen. Im Laufe der Geschichte schließt man auch ihn in sein Herz und muss die beiden zusammen einfach nur mögen. Auch die Nebencharaktere, wie die anderen Brüder und Ellas Vormund Callum sind wirklich toll dargestellt. Sie sind allesamt relativ sympathisch und humorvoll auch wenn der eine oder andere nicht der netteste ist. 

Der Schreibstil der Autoren ist sehr fesselnd und flüssig. Die Seiten fliegen förmlich nur so dahin. Geschrieben wird die Geschichte aus Ellas Sicht, was mir sehr gut gefällt, denn so ist man hautnah mit dabei und lernt ihre Gefühls- und Gedankenwelt richtig gut kennen. Mit der passenden Prise von Spannung, Erotik und Humor, erschaffen die beiden Autoren eine wirklich tolle Geschichte, die einen ein paar tolle Lesestunden bringt.

Paper Princess“ von Erin Watt ist ein toller Auftakt einer neuen New Adult-Trilogie. Hinter dem hinreißenden Cover steckt eine wirklich tolle Geschichte. Mit hitzigen Dialogen, einer schlagfertigen Protagonistin und dem richtigen Maß an prickelnder Romantik bietet „Paper Princess“ allen Fans des Genres genau das, was sie lesen wollen. Zum Glück habe ich de zweiten Teil auch schon Zuhause und kann schon bald weiter in Geschichte rund um Ella eintauchen.






Band 2



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Piper Verlags.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen