Donnerstag, 20. Juli 2017

Trinity - Bittersüße Träume (Rezension)

Trinity - Bittersüße Träume
Autor: Audrey Carlan
Seitenanzahl: 320
Genre: Erotik
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 14.07.2017

Sie ist die Frau seines Lebens. Doch er darf sie nicht lieben.
Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Red sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Freundin seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Red will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft ...
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Die Cover der neuen Reihe von Audrey Carlan sind wieder einmal unbeschreiblich toll. Wie auch die von „Calendar Girl“ überzeugen sie mich voll und ganz. Die Schlichtheit und das immer wieder gleiche Motiv in anderen Farben, macht die Reihe zu einem ganz besonderen Hingucker im Regal. 

 
Die eigentliche Trinity Trilogie habe ich direkt nach Erscheinen verschlungen und geliebt,  weswegen ich natürlich sehr gespannt darauf war, was die beiden Zusatzbände zu den Protagonisten Maria und Kathleen für den Leser noch bereit halten. Immer wieder wurde das Erscheinungsdatum von „Trinity- Bittersüße Träume“ verschoben, aber jetzt ist es endlich da! Leider ist dies für mich der bis jetzt schwächste Teil der Reihe. 

Der Einstieg beginnt mit Thomas Beerdigung. Alle sind immer noch fassungslos, während Kat immer noch mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus liegt und um ihr Leben und ihrer Zukunft bangt, die durch Gillians Stalker Danny zugeführt wurden. Auf der Beerdigung trifft Maria auf Tommys Zwillingsbruder Eliijah. Für Maria natürlich ein harter Schock, die beiden unterscheiden sich äußerlich nur wenig, sind im inneren jedoch das komplette Gegenteil. Maria möchte jedoch nicht auf Eli eingehen und Tommy damit ausnutzen und betrügen. Nachdem ihr Ex Antonio aus dem Gefängnis entlassen worden ist und wieder anfängt Maria zu bedrohen, kommen die beiden sich näher. Maria plagen noch immer Zweifel, doch nach und nach nimmt Eli ihr diese. Eine glückliche Zeit können die beiden jedoch nicht verbringen, der Antonio lauert immer noch hinter jeder Ecke…

Maria war bereits in den vorherigen drei Bänden nicht unbedingt meine Lieblingsfigur. Ehrlich gesagt finde ich diesen Sprachmix, den sie das ganze Buch hinweg durchzieht, etwas nervig. Schon in den ersten Bänden hat mich dies komplett gestört. Auch in ihrem eigenen Buch wurde ich einfach nicht so richtig warm mit ihr. Woran das genau gelegen hat, kann ich euch gar nicht so genau sagen. Elijah hat mir jedoch ganz gut gefallen, er hat einen sehr großen Beschützerinstinkt und kämpft hart um Maria. In den vorherigen Bänden hat Tommy mir jedoch so gut gefallen, dass es mir glaube ich nun einfach schwer fällt, jemanden anderes an Marias Seite zu sehen. Mich hat aber super gefreut, dass auch die anderen Freundinnen – Kat, Gillian und Bree – weiterhin eine große Rolle spielen und auch Chase und Phillip ihre Momente haben.

Der Schreibstil von Audrey Carlan ist wie gewohnt flüssig. Ich hatte das Buch in einem Tag durch gehabt. Es wird  aus der ICH-Perspektive von Maria geschrieben, sodass man ihre Gefühle, Ängste und Handlungen sehr gut nachvollziehen kann. Für mich war diese Geschichte leider etwas zu rasant, die Thematik hat mir gut gefallen, ich glaube ich brauche nicht sagen, dass Audrey Carlan einfach eine sehr gute Autorin ist. Doch leider hat mir in diesem Buch einfach etwas gefehlt.

Wie ihr schon gemerkt hat, konnte mich das Buch leider nicht so fesseln, wie die Vorgänger der Reihe. Trotz alledem freue ich mich riesig auf den nächsten Teil, in dem es um Kat geht und hoffe dort wieder auf eine Geschichte, die mich vollkommend überzeugen kann.






Teil 5
 (Erscheint am 08.09.2017)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Ullstein Verlags.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen