Mustang Creek - Liebe ist mein Gefühl für dich (Rezension)

Mustang Creek - Liebe ist mein Gefühl für dich
Autor: Linda Lael Miller
Seitenanzahl: 304
Genre: Roman 
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 11.09.2017

Wildpferde in der Nähe einer Ranch: Für Lucinda Hale ist das die perfekte Gelegenheit die Tiere zu beobachten! Wenn bloß dieser ignorante Rancher Drake Carson nicht von ihr verlangen würde, dass die Herde möglichst schnell verschwindet. Bei jeder ihrer Begegnungen scheint die Luft zwischen Lucinda und Drake Funken zu sprühen. Und dann küsst er sie plötzlich überraschend zärtlich. Hat dieses Knistern zwischen ihnen etwa doch noch einen anderen Grund?
Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Die Cover der Reihe sind einfach nur wundervoll. Sie passen toll zu dem Inhalt und machen richtig Lust auf eine unterhaltsame Cowboy-Geschichte. Auch der zweite Teil ist sehr schön gestaltet und gibt einen sehr schönen Gesamteindruck der Reihe ab.

Im zweiten Teil der Trilogie geht es um das Leben des Bruders Drake, der seine große Liebe in Luce entdeckt. Drake lebt in Wyoming und übernahm die Ranch seiner Eltern. Da es immer mehr zu Verlusten seiner Tier kommt, da in der Nähe Raubtiere gesichtet worden sind, macht Drake nun einen täglichen Rundgang. Dort trifft er auf Luce, die sich heimlich auf seinem Weideland herumtreibt, um die dort befindlichen Wildpferde zu beobachten. Sie schreibt gerade an ihrer Doktorarbeit. Drake ist von solchen weiblichen Alleingängen in einer nicht ganz ungefährlichen Gegend gar nicht begeistert, und fühlt sich für die junge Frau verantwortlich. Zu allem Überfluss hat auch noch seine Mutter Luce eine Übernachtungsmöglichkeit auf der Ranch angeboten. Und so müssen die beiden gezwungener Maßen miteinander auskommen und kommen sich dann doch näher als gewünscht.

Lucinda Hale ist eine Selbstbewusste junge Frau, die weiß was sie will. Um ihre Doktorarbeit zu schreiben beobachtet sie Wildpferde, die sich auf der Ranch von der Familie Carson befinden. Ihre Eltern sind gut miteinander befreundet, daher wohnt sie für diese Zeit auch bei den Carsons mit im Haus. Sie liebt die Natur und das Wandern und obwohl ihre Familie reich ist, ist sie sehr Bodenständig geblieben. Mir hat sie direkt gut gefallen, sie hat ein klasse Humor und ist sehr realistisch gestaltet.

Drake Carson ist der Rancher des Carson Anwesen und es gibt kaum ein Tag, an dem er nicht auf einem Pferd sitzt. Er ist ein wahrer Sturkopf aber liebt seine Tiere über alles. Mit Frauen hat er nicht allzu viel zu tun, da er viel Arbeit auf der Ranch hat und somit nur wenig Freizeit.  Mit Drake bin ich nicht direkt warm geworden, in den ersten Seiten war er mir etwas zu hart und grummelig. Nach und nach legt sich dies jedoch und er wird ein richtiger Frauenheld.

Der Schreibstil war wie gewohnt von der Autorin, sehr angenehm. Die Geschichte wird größtenteils aus der Sicht von Drake erzählt, nur wenige Abschnitte sind aus Luces Sicht. Ich muss allerdings gestehen, dass mir die Story etwas zu rasant war. Nach nur weniger Zeit, die die beiden miteinander verbracht haben, waren sie unsterblich ineinander verliebt und wollten nicht mehr ohne einander leben, obwohl nur wenige Seiten bevor sie noch kaum ein Wort miteinander gewechselt haben.


Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich wurde gut unterhalten. Eine schöne, romantische Geschichte für zwischendurch, die gerade Pferde-Liebhaber nicht verpassen sollten.




Band 3
(Erscheint am 05.03.2018)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Mira Taschenbuch/ HarperCollins Verlags.