Deep Love (Rezension)

Deep Love
Autor: J. Kenner
Seitenanzahl: 368
Verlag: Diana Verlag
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.04.2018

Liebe hat immer ihren Preis ...
Der Fotograf Wyatt steht kurz vor dem großen Durchbruch. Alles, was ihm fehlt, ist das perfekte Model als Herzstück für seine kontroverse, sexy Ausstellung. Die leidenschaftliche Tänzerin Kelsey braucht diesen Auftrag, um eine alte Schuld wiedergutzumachen – auch wenn es bedeutet, mit dem Mann zusammenzuarbeiten, dem sie schon einmal gefährlich nahe gekommen ist. Doch dann stellt Wyatt eine Bedingung: Kelsey kriegt den Job nur, wenn er die komplette Kontrolle hat – bei Tag und auch bei Nacht ...
 
Das Cover ist mir gleich in der Verlagsvorschau ins Auge gefallen. Es ist einfach super schön! Schlicht- aber trotzdem aufregend. Für mich eine sehr gelungene Reihen-Gestaltung.


Schande über mein Haupt -„ Deep Love“ ist tatsächlich mein erstes Buch von J. Kenner. Das Cover hat mich gleich ganz neugierig gemacht, die Autorin steht auch schon länger auf meiner imaginären Leseliste im Kopf, daher kam ihre Neuerscheinung doch genau passend.
 
  Wyatt und Kelsey treffen durch Zufall nach vielen Jahren wieder aufeinander. Kelsey hat damals Wyatt das Herz gebrochen in dem sie spurlos verschwand. Plötzlich steht sie in seinem Studio und beide sind sprachlos. Wyatt ist Fotograf für sinnliche Fotos und sucht die ,,perfekte" Frau, Kelsey braucht dringend Geld und damit diesen Job, komme was wolle. Doch als sie merkt, dass Wyatt der Fotograf ist, bekommt sie starke Zweifel. Wieder steht die Vergangenheit zwischen den beiden und Wyatt weiß nicht ob er Kelsey diesmal vertrauen kann, nachdem sie ihm so das Herz gebrochen hat…

Kelsey hat mir gleich zu Anfang gut gefallen. Sie hatte eine schwierige Vergangenheit und einen harten Schicksalsschlag, den ich hier nicht verraten möchte, den sie ertragen musste und sich seitdem immer noch starke Vorwürfe dafür macht. Trotz alledem weiß sie was sie will und ist eine starke Frau, die man nur bewundern kann. Die Autorin hat der dort einen authentischen Protagonisten erschaffen, die eine tolle Entwicklung im Buch macht.

Auch Wyatt hat mir gut gefallen- Er arbeitet hart für seinen eigenen Erfolg und möchte selbst durchstarten und nicht von dem Erfolg seiner Familie leben. Er ist ein ehrgeiziger und ehrlicher Mann, weiß ganz genau was er will und ist natürlich sehr dominant, was er Kelsey auch zu spüren gibt. In den Rückblicken erleben wir allerdings auch einen ganz anderen Wyatt kennen, der über seine Gefühle sprechen kann und einen weichen Kern hat. 

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch wird abwechselnd aus Sicht von Kelsey und Wyatt erzählt, wodurch der Leser tolle Einblicke in die jeweiligen Gedanken und Gefühle der Figuren erhält. Außerdem gab es Rückblenden zu Kelsey und Wyatt in ihrer Jugend.



Ein für mich wirklich sehr gelungener Auftakt einer neuen Reihe von J. Kenner. Da dies mein erstes Buch der Autorin war, bin ich positiv überrascht und freue mich auf den 2. Band der Reihe!





Band 2

(Erscheint am 11.06.2018)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Diana Verlags.