Diamonds For Love – Verbotene Wünsche (Rezension)

Diamonds For Love - Verbotene Wünsche
Autor: Layla Hagen
Seitenanzahl: 352
Verlag: Piper
Preis: 10,00
Erscheinungsdatum: 02.11.2018

Liebe wird aus Mut gemacht
Innenarchitektin Victoria Hensley soll Christopher Bennetts neu erworbenes Apartment einrichten. Da sie seit dem Unfalltod ihrer Eltern alleine für ihre Geschwister sorgt, ist sie dankbar für den Auftrag und zeigt sich von ihrer besten Seite. Die Chemie zwischen ihnen stimmt sofort. Aber auch wenn Victoria der muskulöse Christopher imponiert, sie sich in seiner Nähe wohlfühlt und sich im Geheimen nach seinen heißen Küssen sehnt, sagt ihr der Verstand, dass eine Liaison sie den Auftrag kosten könnte. Nur wie lange kann sie die geradezu magische Anziehung zwischen ihnen ignorieren?

Interesse geweckt? (KLICK) ♥





Über die Cover der „Diamonds-Reihe“ müssen wir glaube ich nicht viel diskutieren – sie sind einfach nur wunder wunderschön. Der Titel wie auch die reflektierende Schrift passt super zu der Geschichte rund um die Schmuckfirma „Bennett Enterprises“.
 
   
   
Da ich ein riesen Fan der ganzen Reihen bin- war es natürlich für mich klar dass ich auch den fünften Teil der Reihe „Diamonds For Love – Verbotene Wünsche“ lesen werde. Diesmal geht es um den nächsten Bennett Bruder – Christopher.

Seit Victorias Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind, sorgt sie alleine für ihre Geschwister. Die Dekorateurin soll Christopher Bennetts neu erworbenes Apartment einrichten und zeigt sich von ihrer besten Seite. Doch Christopher hat ein Auge auf sie geworfen und versucht sie mit allen Mitteln um den Finger zu wickeln. Anfangs versucht sie noch, den Flirtversuchen des charmanten Unternehmers auszuweichen, doch seine liebevolle Art ihren Geschwistern gegenüber lässt ihr Herz aufgehen. Sie kann der erotischen Spannung zwischen ihnen nicht widerstehen, doch dann kommt es zu einem tragischen Zwischenfall und droht das Glück zu zerbrechen.

Victoria als Protagonistin ist so ein wundervoller und liebenswerter Charakter. Nach dem Tod ihrer Eltern muss sie sich um ihre drei jüngeren Geschwister kümmern und hat nebenbei noch ihr eigenes Geschäft. Sie hat so viel Druck auf ihren Schultern und meistert alles trotzdem so wunderbar, dadurch wirkt sie unglaublich authentisch. Auch Christopher Bennett konnte man nur lieben. Wie schon die anderen Geschwister der Bennett-Familie, war er großartig liebevoll und lustig. Man muss diese Familie einfach ins Herz schließen. Auch den Umgang mit den Kindern hat er super gemeistert und sich dadurch noch mehr in mein Herz geschlichen.

Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Christopher und Victoria erzählt. Der Leser kann so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle hineinblicken. Ich habe mich sehr gefreut auf ein Wiedersehen mit der ganzen Bennett Familie, da ich sie schon sehr in mein Herz geschlossen habe.

Der Handlungsverlauf war erneut nicht sehr überraschend, aber das störte mich nicht. Am Ende gab es noch ein kleines Drama, auf welches ich aber auch irgendwie schon gewartet habe, da der Aufbau der Reihe sehr ähnlich ist. Auch wenn die Geschichte handlungstechnisch das Rad nicht neu erfindet, gibt es einfach so viele herzliche Szenen, die Spaß machen. Generell sind diese Bücher super für zwischendurch.


     
Ich freue mich immer wieder darauf, in die Geschichten der Bennett-Familie abzutauchen. Der nächste Teil „Diamonds For Love – Betörende Blicke“ ist schon erschiene und wartet sehnsüchtig darauf von mir gelesen zu werden. Diesmal geht es um Alice Bennett – ich freue mich schon riesig auf ihre Geschichte.



Band 6



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Piper Verlags.