The Offer: Liebe mich nicht... (Rezension)

The Offer: Liebe mich nicht...
Autor: Karina Halle
Seitenanzahl:384
Verlag: Heyne
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 14.01.2019

 
Auch wenn sie ihm nicht traut, sie kann ihm nicht wiederstehen …

Nicola ist stolze alleinerziehende Mutter einer Fünfjährigen und verlässt sich schon lange nicht mehr auf Männer. Doch als sie ihre Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem wohlhabenden Bram McGregor zu vertrauen und in eines seiner Apartments zu ziehen. Der Haken an der Sache: Der schottische Bad Boy wohnt gleich nebenan und macht ihr das Leben ziemlich schwer. Doch gerade seiner störrischen und mysteriösen Art kann sich Nicola nicht entziehen...
Interesse geweckt? (KLICK) ♥


     
Das Cover finde ich bei diesem Band der Reihe sehr gelungen. Das tolle Farbschema sticht einem gleich ins Auge.  Ich freue mich schon sehr darauf, die komplette Reihe im Regal stehen zu haben.


 
„The Offer: Liebe mich nicht“ ist der zweite Teil der 'Being with you' Serie von Karina Halle. Nachdem mir der erste Band „The Pact“ schons ehr gut gefallen hat und wir dort die ersten beiden Charaktere Stephanie und Linden kennengelernt haben, konnte ich es kaum erwarten weiter zu lesen. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, jedoch treffen wir wieder viele alte Bekannte, daher wäre es durchaus von Vorteil den ersten gelesen zu haben, der übrigens auch wirklich sehr toll ist.

Nicola ist alleinerziehende Mutter und gerade läuft es überhaupt nicht rund in ihrem Leben. Gefühlt läuft alles aus dem Ruder - Sie verliert ihren Job, der für sie lebenswichtig war, ihre Tochter bekommt gesundheitliche Probleme. Durch die vielen Kosten die anfallen weiß sie nun auch nicht mehr wie sie die Miete bezahlen soll.  Stolz wie sie ist, bittet sie niemanden um Hilfe und versucht alleine alles in den Griff zu bekommen, wobei sie allerdings kläglich scheitert. Eines Abends überzeugt ihre Freundin sie mit auf einer Party zu begleiten, Nicola wusste jedoch nicht, dass diese Party ihr Leben komplett auf den Kopf stellen wird und dort jemand auf sie wartet der ihr unbedingt helfen möchte…

Nicola opfert sich für ihre Tochter auf und versucht den sozialen Abstieg, den sie in den letzten Jahren durchgemacht hat, aus ihrem Gedächtnis zu streichen. Nun müssen sie sehen, wie sie über die Runden kommen und nicht unter der Brücke landen. Für die Kleine würde sie alles machen, doch es ist nicht einfach einen Job zu finden. Sie tut sich schwer das nette Angebot von Bram abzunehmen – Nicola hat ihren Stolz – aber am Ende ist es das Beste für ihre Tochter. Nicola macht stets einen super Eindruck und mit ihrer Einstellung ist sie mir schnell sympathisch geworden. Sie hat das Herz einfach am richtigen Fleck, ist eine super Mutter, kann aber manchmal auch ganz anders sein. Das sie Männer auf Abstand hält, ist nicht verwunderlich, aber mit Bram scheint sie endlich den richtigen Mann gefunden zu haben.

Bram ist lange ein Womanizer und baggert nonstop Frauen an – durch die dünnen Wände hört Nicola alle seine Damenbesuche. Er hat seit der Hochzeit seines Bruders ein Auge auf Nicola geworfen, aber sein Bruder macht ihm klar, dass diese tabu ist – da dieser glaubt, das Bram immer doch derjenige ist, der er früher war. Doch Bram hat sich still und leise verändert, jedoch weiß dies nur niemand und der neue Bram will eine Beziehung mit Nicola und ihrer Tochter haben, doch ein Geheimnis steht ihm im Weg… Irgendwie mochte ich Bram auch von Anfang an, klar ist er ein richtiger Womanizer, bei Nicola ist er jedoch komplett anders. Er versucht alles um sie zu für sich zu gewinnen und zeigt seine wahre Seite. Ebenfalls ist er auch zu Tochter Ava richtig süß und kümmert sich rührend um die beiden Frauen.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Erzählt wird größtenteils aus Sicht von Nicola, Bram erzählt aber ab und zu auch mal etwas aus seiner Sicht. So können wir beide gut kennenlernen und können in ihre jeweilige Gedanken- und Gefühlswelt hineinschlüpfen.


 
Ich finde dieser zweite Teil ist eine sehr gelungene Fortsetzung der "Being with you"-Serie und schafft erneut eine wunderbare Liebesgeschichte, die einen einfach nur bezaubert. Die Geschichte ist lebendig und lebt durch einen angenehmen Schreibstil. Die beiden tollen Charaktere runden die Story ab. Von mir gibt’s eine absolute Leseempfehlung.

 



Band 3
(Erscheint am 11.03.2019)






Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.
http://www.randomhouse.de/heyne/