All Saints High: Die Prinzessin (Rezension)

All Saints High: Die Prinzessin
Autor: L.J. Shen
Seitenanzahl: 448
Verlag: LYX
Preis: 12,90
Erscheinungsdatum: 27.03.2020



Bereits mit unserem ersten Kuss waren wir dem Untergang geweiht ...

Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte ..

All Saints High - Die Prinzessin - L. J. Shen - PB


 
Über dieses Cover müssen wir glaube ich nicht viel diskutieren. Es ist einfach nur wunderwunderschön und ich echt noch viel toller als auf dem Bild. Es überzeugt mit seiner Schlichtheit und fällt direkt ins Auge. Da ich leider eh ein Cover-Opfer bin, hätte ich mir es wahrscheinlich ohne den Inhalt zu kennen, gekauft.


Schon die „Sinners of Saint“ Reihe von der Autorin, konnte mich sehr überzeugen. Ihr Schreibstil und die tollen Charaktere konnten mich in jedem Band mitreißen, so war klar- auch die neue Reihe von L.J. Shen muss gelesen werden! In der „All Saint High“ Reihe geht es um die Kinder der Hot Holes. Man kann die Reihe wie ich finde aber auch einzeln lesen. Ab und an kommen natürlich alte Namen und Situationen aus der Vergangenheit vor, nichts desto trotz finde ich, dass man auch ohne Vorwissen gut zurechtkommt. Ans Herz legen möchte ich auch die vorherige Reihe aber dennoch :P

Protagonistin der Geschichte ist Daria, Sie hat ihre große Rolle an der All Saints High und es könnte alles perfekt sein. Doch ein dunkles Geheimnis überschattet ihr Leben, denn einst hat sie die Zukunft der jungen Silvia zerstört. Doch als wäre das nicht schlimm genug, tritt plötzlich wieder Penn in ihr Leben. Der Bruder des Mädchens, wegen dem sie Schuldgefühle hat. Und dann ist da ja noch ein längst vergangener Kuss und die Tatsache, dass sie mehr verbindet, als jeder andere ahnt....

Daria ist die beliebteste Schülerin der Abschlussklasse an der All Saints High. Sie ist hübsch, wohlhaben und unglücklich. Anfänglich ist Daria recht gemein und unnahbar, trotzdem mochte ich sie von Anfang an, da man ihr Handeln komplett nachvollziehen kann, gerade wenn man sie dann nach und nach besser kennenlernt. Sie ist ein typischer reicher Teenager, der seinen Platz im Leben sucht, ihn aber noch nicht gefunden hat. Sie war zickig, bockig, naiv und so unsicher, das hat sie anderen allerdings nicht gezeigt. Sie giert nach der Aufmerksamkeit ihrer Mutter.

Auch von Penn war ich direkt begeistert! Er ist das Pendant zu Daria. Arm, loyal, herzlich. Ich habe mich schon im Prolog ihn verliebt. Doch auch er kann mit seinen Gefühlen noch nicht umgehen und versteht sich selbst noch nicht. Er fühlt sich hin- und hergerissen zwischen den Schuldgefühlen wegen seiner Schwester und der enormen Anziehungskraft, die von Daria ausgeht. Auch er ist unnahbar und lässt niemanden so richtig an sich heran. Trotzdem bekommt bei ihm jeder eine Chance. Er hat ein großes Herz, verborgen unter einer harten Schale, aber das macht ihn so sympathisch. Er nimmt alle Hürden und hat vor nichts wirklich Angst.

Man konnte die Anziehung der beiden regelrecht spüren! Ich habe mitgefiebert und war oft sehr sprachlos. Es passiert so viel in diesem Buch und das meine ich keineswegs negativ, eher das Gegenteil. „All Saints High“ hat mich auf einer ganz anderen Ebene berührt.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr fesselnd. Einmal angefangen konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich war der Autorin direkt wieder verfallen und hab das Buch fast in einem Rutsch verschlungen. Erzählt wird die ganze Geschichte in der Ich-Form und abwechselnd aus der Sicht von Daria und Penn. Die Figuren verbergen so viele Geheimnisse und wachsen einem sofort ans Herz. Sie sind nicht perfekt, ganz im Gegenteil! Es hat mir mal wieder außerordentlich gut gefallen in die gebrochenen Seelen zu schauen.



„All Saints High: Die Prinzessin“ ist ein wundervoller Auftakt der Reihe und konnte mich total überzeugen! Als Leser erlebt man hier eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle, die Geschichte geht unter die Haut und sie lässt einen bis zum Schluss mitfiebern. Geheimnisse werden enthüllt, Dinge aufgeklärt und vieles mehr. Ich freue mich schon unglaublich auf den zweiten Teil!  





Band 2
(Erscheint am 28.07.2020)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des LYX Verlags. (Werbung)